Sonntag, 19. Juni 2016

Bang Bang Burgers & Beer in Gelsenkirchen


Inspiriert durch Freunde, die mich auf Facebook auf dieses Kleinod aufmerksam machten, habe auch ich vor ein paar Wochen dem Bang Bang Burgers & Beer in Gelsenkirchen einen Besuch abgestattet. Da wir frei hatten, fiel dieser Besuch spontan in die Mittagszeit. Aufgrund der Lage abseits der City war praktisch nix los, es waren nur 2 Tische besetzt, was dem Laden natürlich etwas Charme nahm. Hatte allerdings den Vorteil, dass wir schnell satt wurden;-) Die Einrichtung ist etwas gewöhnungsbedürftig, sehr simpel aber ich mag sowas ja sehr gern. 




Die Karte ist überschaubar, preislich absolut in Ordnung. Ca. jeden Monat scheint es lt. Facebook einen Spezialburger zu geben, zu unserem Zeitpunkt war es der Insasse Urban Cowboy, der so lecker klang, dass auch meine bessere Hälfte nicht widerstehen konnte. Somit gibt es für Euch via Foto auch nur einen Burger und leider keine Auswahl. Die Entscheidung war aber goldrichtig: 
175 g Rindfleisch vom Dorstener Weiderind mit frischem Lollo Bionda Salat, homemade smokey BBQsauce, geschmorten Zwiebeln, doppel Cheddar, doppelt Speck, Spiegelei und gehackten Jalapenos
Klang super, sah super aus und schmeckte auch noch toll.



Dazu gab es bei mir einen Coleslaw und auf der anderen Tischseite selbstgemachte Kartoffelspalten mit einem Dip nach Wahl. Wir sind keine großen Fans von Süßkartoffeln, aber sie sollen dort ebenfalls hervorragend sein. Wer also mal hier in der Nähe einen leckeren Burger abseits der Ketten essen möchte, der ist hier gut aufgehoben. Mehr Ambiente findet Ihr vermutlich eher abends, gerne auch draussen. Einen Minuspunkt bekommt bei mir die nicht vorhandene Homepage. Der Laden ist ja jetzt nicht allzu neu, da erwarte ich in der heutigen Zeit eine Homepage mit Einsicht in die Speisekarte.
Aber was nicht ist, kann ja noch werden.



Keine Kommentare

Kommentar posten

Ich freue mich über Euer Feedback, Anregungen und und und