Donnerstag, 2. Februar 2017

Muscheln "Bloody Mary" nach Jamie Oliver


Mein alleeallerliebster Fernsehkoch...ich könnte ihm stundenlang zugucken. Alles wirkt so locker und easy, vor allem die tolle rustikale Anrichtung der Speisen überzeugt mich jedes Mal. So stehen mittlerweile auch das ein oder andere Kochbuch von Jamie Oliver in meinem Regal, also klar, dass er mehrere Rezepte zu unserem Kochkurs Fernsehköche beisteuern dufte. Für den Meeresanteil  durften dann diese leckeren Muscheln sorgen. Auch wenn Muscheln nicht jedermanns Fall sind, es hat nahezu jeder probiert und man war positiv überrascht. Allein der Name ist ja schon klasse und genauso hat es dann geschmeckt. Super super super! Sie wurden restlos aufgefuttert. 

Zutaten:
1,5-2kg Miesmuscheln, gesäubert
300ml passierte Tomaten
3 gehäufte TL Meerrettich
1 EL Worcestersoße
2-3 Stangen Staudensellerie, in feinen Scheiben
4 Knoblauchzehen, gepresst
1/2-1 Chili, in feinen Streifen
1 Schuss Portwein
1 großer Schuss Wodka
1 Zitrone
Salz, Pfeffer
1 Handvoll  glatte Petersilie, gehackt
Olivenöl

Zubereitung:
Tomaten mit Meerrettich, Worcestersoße, Knoblauch, Sellerie, Chili, Portwein, Wodka und Saft der Zitrone vermischen. Kräftig salzen und pfeffern. Muscheln in einen großen Topf geben und mit der "Bloody Mary" (Tomatensoße) auffüllen. Deckel drauf, einmal kräftig schütteln und ca. 10 Min. köcheln, bis sich die Muscheln geöffnet haben. Geschlossene Exemplare entsorgen. Muscheln mit einem Schaumlöffel auf einer Platte anrichten. Soße etwas einkochen und zum Servieren über die Muscheln gießen. Etwas Olivenöl drüberträufeln und mit der gehackten Petersilie dekorieren.

Keine Kommentare

Kommentar posten

Ich freue mich über Euer Feedback, Anregungen und und und