Sonntag, 17. Juli 2016

Käsespätzle



Hier ist es in letzter Zeit ganz schön ruhig geworden, was? Tut mir auch auch total leid, aber wir warten hier täglich auf unseren neuen Erdenbürger, der am 19.7. Stichtag hat. Ich habe zwar NUR Bauch, aber der in Kombination mit einem weiteren 3,5 Jährigen, der wiederum die letzte Woche mit Scharlach zuhause war, macht es mir kaum noch möglich richtig ausgiebig zu kochen. Dabei hatte ich mir sooo viel vorgenommen, aber ich bin doch eher froh, wenn ich mich bekochen lassen darf. Aber ich gelobe Besserung, spätestens nach den Sommerferien. Apropos Sommerferien....da waren wir die letzten Jahre immer in Österreich und ich habe derzeit unheimliches Fernweh. So gab es die Tage wenigstens ein Highlight der Alpenküche auch zuhause, Käsespätzle! Dazu ein grüner Salat...lecker. Schmeckt jedoch nach einer schönen Wanderung auf der Alm mit Kuhglocken im Hintergrund irgendwie noch leckerer;-) Für die Käseauswahl nehmt am besten was Kräftiges, wie Bergkäse. Zur Not gehen natürlich ganz nach Gusto auch Emmentaler oder Gouda, falls Ihr ein Resteessen draus machen wollt.

Zutaten:
300g Bergkäse gerieben
2 Zwiebeln
2 EL Butter
Für die Spätzle:
500g Mehl
2 EL Hartweizengrieß
2 Geste. TL Salz
1/4 L lauwarmes Wasser
4 Eier

Zubereitung:
Für die Spätzle alle Zutaten mit dem Knethaken zu einem glatten klebrigen Teig verarbeiten. Einen großen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.
Wenn das Wasser kocht, den Teig mit Hilfe einer Spätzlereibe portionsweise ins Wasser schaben. Sobald die Spätzle oben schwimmen sind sie fertig, geht ratzfatz. Rausfischen und in eine Auflaufform geben. Immer etwas geriebenen Käse daraufverteilen, bis der ganze Teig verarbeitet ist. Zum Abschluss noch den restlichen Käse über die Spätzle geben. Im Backofen 10-15 Minuten überbacken. In der Zwischenzeit die Butter in einer Pfanne bei mittlerer Hitze zerlassen und die in dünne Ringe geschnittenen Zwiebeln darin goldbraun braten. Auf den fertigen Spätzle verteilen und servieren.

Keine Kommentare

Kommentar posten

Ich freue mich über Euer Feedback, Anregungen und und und