Sonntag, 18. März 2018

Ricottaküchlein mit gedünsteten Tomaten




Pfannküchlein würde es tatsächlich besser beschreiben...Letzte Woche war es mal wieder Zeit für einen Kochkurs, bei dem ich mir das Motto "Italien" auf die Rezeptauswahl getackert hatte. Essen die meisten gerne und es gibt Gerichte in Hülle und Fülle. Hier kommt ein kleiner Zwischengang oder gerne auch eine Vorspeise. Gepaart mit Fisch oder Fleisch sogar ein Hauptgang. Fluffige Pfannkuchen aus Ricottateig mit einer saftigen Tomatensoße mit süßlicher Essignote. Vor allem die Soße überzeugt. 

Zutaten:
450g Ricotta
2 Eier
3 EL Mehl
2 EL frisch geriebener Parmesan
1 EL gehackter Kerbel
700g Kirschtomaten
5 EL Olivenöl
1 rote Zwiebel
1 Prise Zucker
2 EL Balsamicoessig
etwas grobes Meersalz
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Ricotta mit Eiern, Parmesan, Mehl und Kerbel mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. In einer Pfanne 3 EL Öl erhitzen und aus dem Teig kleine Pfannkuchen goldbraun ausbacken. Parallel dazu die Tomaten halbieren. Im restlichen Öl in einer weiteren Pfanne die in Spalten geschnittene Zwiebel glasig dünsten, Tomaten zugeben und mitmüssten. Mit Zucker bestreuen und karamellisieren lassen. Dann mit Essig ablöschen, einkochen und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit den Ricottaküchlein zusammen servieren und mit Parmesan und grobem Meersalz dekorieren.

Keine Kommentare

Kommentar posten

Ich freue mich über Euer Feedback, Anregungen und und und