Sonntag, 3. März 2019

Malzbiergulasch


*Werbung wegen Markennennung*
Dieses Gulasch hab ich mittlerweile schon bestimmt ein Dutzend Mal gekocht, doch erst jetzt findet es offensichtlich den Weg auf den Blog. Irgendwie hatte ich immer in Erinnerungen, dass ich es schon längst verbloggt hatte...nun gut. Heute hole ich es dann nach. Und es hat es mehr als verdient. Das Rezept stammt von Cookidoo, der Thermomix-Rezepte Seite. Kann aber natürlich auch ganz klassisch im Ofen geschmort werden. Auf jeden Fall ist es super easy und von der Würzung genau richtig, es muss nix geändert werden. Leider passte die Garzeit bei mir noch nie und ich musste mindestens die doppelte Zeit nehmen. 45-60 Minuten ist für Rindergulasch einfach zu wenig, keine Ahnung, ob sich da nicht der Fehlerteufel eingeschlichen hat. Ich habe hier in meinem Rezept die Zeiten entsprechend angepasst. Sollten Ihr es via Cookidoo mit dem TM5 kochen, wiederholt den Garprozess einfach nochmal, dann passt es!

Zutaten:
750-1000g Rindergulasch
200g Zwiebeln, halbiert
30g Öl
1 TL Salz
2 Prisen Pfeffer
1 TL Paprikapulver
3 Prisen Cayennepfeffer
500g Malzbier 
70g Tomatenmark
100g Ayvar
1 geh. TL Gemüsebrühepulver

Zubereitung:
Das Fleisch in Öl ein einem feuerfesten Topf von allen Seiten scharf anbraten, Zwiebeln klein hacken,  dazugeben und mitanbraten. Restliche Zutaten unterrühren und aufkochen. Im vorgeheizten Backofen bei 160°C ca. 1,5-2 Stunden schmoren.

Thermomixvariante:
Zwiebeln im Mixtopf für 6Sek/Stufe5 zerkleinern und mit dem Schaber nach unten schieben. Öl zufügen und 3Min/120°/Stufe1 dünsten. Fleisch dazu und 10Min/Varoma/StufeRührlöffel garen.
Restliche Zutaten dazugeben und statt des Messbechers den Varoma als Spritzschutz aufsetzen. 45Min/100°/StufeRührlöffel garen. Diesen Garvorgang nochmals wiederholen, so dass das Gulasch mindestens 90 Minuten Zeit zum Garen hatte. Bei Bedarf ein paar Minuten verlängern.


Keine Kommentare

Kommentar posten

Ich freue mich über Euer Feedback, Anregungen und und und