Donnerstag, 11. September 2014

Flammkuchen mit grünem Spargel und Mettflöckchen


Jaja, die Spargelsaison ist vorbei, ich weiß. Aber die Flammkuchensaison hat begonnen, und vielleicht freut sich der ein oder andere ja über eine echte Alternative zu Zwiebeln und Speck. Ausserdem gibt es den grünen Spargel ja doch irgendwie das ganze Jahr über irgendwo zu kaufen. Dies Rezept bin ich Euch noch aus dem Frühlingskochkurs schuldig. Es ist super einfach und schnell gemacht, vor allem, wenn ihr den fertigen Flammkuchenteig bekommt. Ansonsten findet Ihr aber mein Teigrezept auch hier. Ich persönlich würde den Flammkuchen etwas sparsamer belegen, aber die Kollegen im Kochkurs haben den gesamten Spargel verarbeitet;-)

Zutaten für 1 Blech:
500g grüner Spargel
1 Rolle Flammkuchenteig aus dem Kühlregal
200g Crème Fraîche
350g Mett
1 Bund Lauchzwiebeln
100g Parmesan
1-2 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer, Zucker
1-2 EL ÖL

Zubereitung:
Die holzigen Enden des Spargels abschneiden und die Stangen dann in kochendem Salzwasser mit etwas Zucker 2-3 Minuten garen. Lauchzwiebeln inklusive Grün in Ringe schneiden, die grünen Ringe jedoch zur Seite legen. Öl in einer Pfanne erhitzen, und das Mett darin krümelig braten, weiße Lauchzwiebelringe kurz mitdünsten. Mit Pfeffer und Salz würzen. Parmesan fein reiben, Knoblauch fein hacken. Knoblauch mit Crème Fraîche verrühren und mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Den ausgerollten Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit Crème Fraîche bestreichen, jedoch bitte einen Rand lassen. Spargel in ca. 3 cm große Stücke schneiden und mit den grünen Lauchzwiebelringen und Mettflocken auf dem Teig verteilen. 1 EL Parmesan beiseite stellen, und den Rest über den Spargel geben. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Umluft ca. 15 Minuten backen. Vor dem Servieren mit dem restlichen Parmesan bestreuen.

Keine Kommentare

Kommentar posten

Ich freue mich über Euer Feedback, Anregungen und und und