Sonntag, 28. Juni 2015

Bauernhof am Mechtenberg in Essen


War das ein schöner Tag heute, obwohl es zum Schluss doch tatsächlich noch etwas getröpfelt hat, ....
Es war eindeutig Fahrradtourwetter und somit ging es gegen 11 Uhr aus Herne-Röhlinghausen rauf auf die Erzbahntrasse Richtung Zeche Zollverein. 



Auf ca. halber Strecke geht es rechts abwärts zu diesem schönen Bauernhofcafe am 3-Städte-Eck, wo ein Pfeiler die Stadtgrenzen von Essen, Gelsenkirchen und Bochum markiert. Ist also durchaus näher als man denkt.
Da es leider keine herzhaften Gerichte gibt, blieb nur die Qual der Wahl an der Kuchentheke:-) War aber nicht schlimm, denn der Käsekuchen war super lecker. Dazu gab es Cappuccino und eine Schorle, das Kind überbrückte mit einem Eis am Stiel.


Man sitzt herrlich ruhig entweder vorm Haus oder hinten im blumengesäumten Hof, ganz nach Wunsch in der Sonne oder angenehm schattig unter einem der vielen Sonnenschirme. 
Zivile Preise und die schöne Atmosphäre locken offensichtlich etliche Wanderer und Radfahrer an,
es war einiges los.



Aber auch viele Kinder tummelten sich am Hof, denn es gab neben diversen Spielsachen auch einige Streicheltiere, Hühner, Schweine,....
Wer noch Platz in seinem Fahrradkorb hat, der kann im Hofladen noch frische Eier, Eingemachtes und diverses Gemüse käuflich erwerben.


Jahrelang sind wir oben auf der Trasse immer nur dran vorbei gefahren, aber ab sofort werden wir öfter einen kleinen Abstecher nach unten machen. Weiter so!


Keine Kommentare

Kommentar posten

Ich freue mich über Euer Feedback, Anregungen und und und