Samstag, 26. September 2015

Süßkartoffelauflauf mit Speck und Pekanüssen


Hach ja, Deutschland hat mich wieder. Viel zu schnell sind 8 Tage Andalusien vergangen, aber ich habe Euch offensichtlich für die nächsten Tage die Sonne mitgebracht. Herrlicher Spätsommer , allerdings gehen die Temperaturen gerade abends mittlerweile merklich zurück. Für die kühleren Tage bekommt Ihr heute ein klassisches Beilagenrezept der Herbst-/Winterküche aus den USA. Wir haben es im USA Kochkurs getestet, es ist gewöhnungsbedürftig aber warum nicht? Mittlerweile bekommt man Süßkartoffeln sogar im Discounter Gemüseregal, also probiert es doch mal aus!

Zutaten für eine große Auflaufform:
1,8kg Süßkartoffeln, geschält und gewürfelt
4 Eier
350g zerlassene Butter, abgekühlt
100g Zucker
250g Milch
1 Tütchen Vanillezucker
Für den Belag:
500g durchwachsener Speck
1 EL Zimt
2 gestr. EL Zucker
60g Butter
150g brauner Rohrzucker
125g gehackte Pekanüsse

Zubereitung:
Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Süßkartoffeln in 15 Minuten gar kochen, abtropfen und stampfen/pürieren. 
Speck in dünne Stücke schneiden und in einer Pfanne ohne Fett knusprig braten. Auf Küchenpapier abtropfen. Mit Zimt und 2 Geste. TL Zucker vermischen und beiseite stellen. Ist der Speck abgekühlt, mit den Händen leicht zerbröseln. 
Eier, 100g Zucker und zerlassene Butter mit dem Handrührgerät verrühren, Milch und Vanillezucker dazugeben und alles mit den Stampfkartoffeln vermischen. Masse in eine Auflaufform geben. Butter für den Belag in einer Pfanne zerlassen und die restlichen Zutaten sowie den Speck einrühren. Mischung auf den Süßkartoffeln verteilen und im Ofen ca. 45 Minuten backen. 

Keine Kommentare

Kommentar posten

Ich freue mich über Euer Feedback, Anregungen und und und