Samstag, 9. November 2013

Graupensuppe


Hier ein heißer Seelentröster oder eine Erinnerung an die Kindheit. Hab ich die Tage bei Mama bekommen und heute mal selbst gekocht. Viele mögen Graupen nicht oder kennen sie erst gar nicht, dabei schmecken sie ja an sich fast nach gar nix haben aber so eine herrlich schlonzige Konsistenz in der Suppe. Ich habe als Fleischeinlage heute Fleischwurst verwendet. Mit Hühnchen, Mettwurst, Kasseler, Mettbällchen...schmeckt es aber auch sehr gut. Jeder so, wie er mag. Will man klassisch Rindfleisch nehmen, bitte genug Zeit einplanen, denn das Suppenfleisch braucht ca. 1,5 Stunden bis es gar ist. Für die schnelle Küche ist die Fleischwurst ideal.

Zutaten für 2-3 Personen:
1 kleines Paket tiefgefrorenes geschnittenes Suppengrün (oder frisch)
150g Perlgraupen (mittlere Größe)
4 Kartoffeln
1,25 L Gemüsebrühe
Fleisch nach Geschmack, z.B. 1/3 Fleischwurstring
Pfeffer, Salz

Zubereitung:
Die Brühe, die Graupen und die geschälten und kleingewürfelten Kartoffeln in einem Topf zum Kochen bringen. Nach 15 Minuten die kleingeschnittene Fleischwurst und das Suppengemüse dazugeben und weitere 15 Minuten leicht köcheln lassen. Mit frisch gemahlenem Pfeffer und ggf. Salz/Brühe abschmecken. 


Keine Kommentare

Kommentar posten

Ich freue mich über Euer Feedback, Anregungen und und und