Samstag, 2. November 2013

Spare Ribs



Ich komme aus einer Familie leidenschaftlicher Mit-den-Händen-Esser! Früher wurden Rippchen noch als billiger Rest vom Schwein verkauft. Heute haben sie ihren Platz auf vielen Speisekarten gefunden und haben sich entsprechend etabliert. Vor allem aus der amerikanischen Küche sind sie nicht wegzudenken. Am besten schmecken sie mir vom Holzkohlegrill, heute muss der Backofengrill herhalten:-) Marinaden und Würzungen gibt es wie Sand am Meer, ich bevorzuge es süßlich scharf. Hier also mal eine Variante mit Honig und Sojasoße, die Schärfe geben Chili oder Chayennepfeffer. Nicht aufwendig, sondern schnell angerührt.

Zutaten für 500g Spare Ribs:
500g Spare Ribs
2 EL Honig
1 EL Tomatenketchup
1 EL Sojasoße
Salz
Chiliflocken oder Chayennepfeffer nach Geschmack



Zubereitung:
Die Rippchen in Stücke mit je 4-5 Knochen schneiden. Backofengrill vorheizen. Honig, Sojasoße, Ketchup und Chili miteinander zu einer Marinade rühren. Rippchen salzen und auf ein mit Alufolie belegtes Rost/Blech legen. Mit der Marinade von beiden Seiten bepinseln. Je nach Dicke der Ribs von jeder Seite 10-15 Minuten grillen. Vorsicht, durch den hohen Zuckergehalt werden sie schnell schwarz. Wer Zeit hat, und das Fleisch zarter mag, so dass es vom Knochen fällt, der kocht die Rippchen vor. 

Keine Kommentare

Kommentar posten

Ich freue mich über Euer Feedback, Anregungen und und und