Sonntag, 12. Oktober 2014

Restaurantvorstellung Burgerado in Bochum


Es ist schon wieder ein paar Tage her, da waren meine bessere Hälfte und ich endlich mal wieder kinderlos unterwegs und nahmen und neben etwas Shopping auch was Leckeres zu essen vor. Beides fanden wir in der Bochumer Innenstadt. Viele positive Stimmen habe ich schon zum Burgerado gehört, also wollte ich mir auch mal selbst einen Eindruck machen. Der Laden selbst liegt praktisch zentral in der Innenstadt und lädt bei gutem Wetter mit seinem schlichten hölzernen Aussenmobiliar zu einem Burger im Freien ein. 



Wir entschieden uns aufgrund der kühlen Temperatur für den ebenfalls toll eingerichteten Innenbereich. Hier war jemand sehr kreativ was die Inneneinrichtung angeht. Ein schöner hölzerner Vintagelook, der sich von der Masse absetzt und dennoch super zum Thema Amerika und Burger passt. In einer kleinen Nische machten wir es uns gemütlich. 





Die Bedienung war freundlich und flott und so standen bereits nach kurzer Wartezeit unsere Burger auf dem Tisch. Man kann neben verschiedenen Fleischsorten auch verschiedene Brötchensorten wählen. Ich hatte einen Bacon Burger im klassischen Sesambrötchen, während Martin einen Hawaii Burger mit Hähnchenbrust im Ciabattabrötchen bevorzugte.



 Aus der Beilagenkarte gab es Gitterkartoffeln und Kartoffelecken, auf einen Beilagensalat verzichteten wir. Und das war gut so, wir waren mit den Portionsgrößen gut bedient und anschließend mehr als satt. Zum Essen wurden noch Ketchup und Majo oder Remoulade serivert, falls jemandem die homemade Soße nicht reichen sollte. Es war alles wirklich sehr frisch und lecker, das Fleisch fleischig und saftig, die Kartoffeln knusprig. Auch Sonderwünsche wie extra Fleisch oder Spiegelei werden gerne erfüllt. Etwas schade war die Ananasscheibe aus der Dose, aber gut, so ist der süßsaure Geschmack wohl gewährleistet. Im kleingedruckten habe ich übrigens gelesen, dass das Burgerado in irgendeinem Zusammenhang mit dem Restaurant Forsthaus im Herner Gysenberg steht. Leider hatte die Bedienung keine Ahnung über die Zusammensetzung Ihrer Chefriege, also nehmen wir es einfach mal so hin. Preislich sind die Burger übrigens meines Erachtens im guten Durchschnitt für ähnliche Läden. Ca. 12€ mit Beilage muss man pro Person rechnen. Gutes Essen, schönes Ambiente, wir kommen wieder!


Keine Kommentare

Kommentar posten

Ich freue mich über Euer Feedback, Anregungen und und und