Dienstag, 3. Februar 2015

Nussecken


Eigentlich war ich nie ein großer Fan von Nussecken, aber als meine Kollegin letztens welche zum Vernaschen mitbrachte und in der Not nichts anderes da war, hat sich das Blatt gedreht. Ich bin Fan geworden!!! Und da morgen Besuch kommt, hab ich mir sofort das Rezept geben lassen und mein bestes versucht in der Backküche zu geben. Da ich nicht sehr filigran veranlagt bin, sind sie jetzt optisch nicht sooo die Highlights geworden, dafür aber umso leckerer. Vielleicht liegt es einfach an dem Hauch Marzipan, den ich sonst vorher nie so bewußt wahr genommen habe. Idealerweise konnte ich hier für die Schokodeko auch noch einige Restanten der Weihnachtsschokofraktion loswerden:-) Also, wer ein leckeres Rezept sucht, bitte:

Zutaten für ein Blech:
Teig:
300g Mehl
1/2 TL Backpulver
60g Zucker
125g Butter
1 Ei
1 Prise Salz
Belag:
400g gemahlene Haselnüsse
150g Butter
100g Crème Fraîche
2 Päckchen Vanillezucker
250g Zucker
100g Marzipan
2 EL Weinbrand nach Geschmack
300g Kuvertüre zum Dekorieren

Zubereitung:
Aus den Teigzutaten einen Teig kneten und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech ausrollen. Marzipan reiben oder durch die Küchenmaschine jagen und mit den Nüssen vermischen.
Butter mit Zucker, Vanillezucker und Crème Fraîche in einem Topf zum schmelzen bringen und solange rühren, bis sich der Zucker einigermaßen gelöst hat. Dann die Masse mit der Nussmischung vermengen und vorsichtig auf dem Teig verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei Umluft 175°C ca. 20 Minuten backen. Auskühlen lassen und in Dreiecke schneiden. Anschließend die Ecken mit geschmolzener Kuvertüre dekorieren.



Keine Kommentare

Kommentar posten

Ich freue mich über Euer Feedback, Anregungen und und und