Mittwoch, 13. April 2016

Paprika-Salami-Quiche



Das war die Tage ein leckerer Schmackofatz...hmmm...das Rezept hat mich auf den ersten Seiten meiner Lieblingszeitschrift Lecker direkt angelacht. Die Füllung ist aus Ziegenkäse, der aber durch die Beigabe der Salami nicht stark rausgeschmeckt wird. Gibt halt einfach einen pikanten Touch. Statt scharfer Salami in Scheiben gab es bei uns Chorizo, spanische Paprikawurst. Da sind Eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Die Quiche war schnell gemacht und genauso schnell aufgefuttert. Und optisch ist sie doch auch ein Highlight, oder?


Zutaten:
1 Packung frischen Blätterteig (ca.270g)
300-400g rote Sitzpaprika
400g Ziegenfrischkäse
3 Eier
1/2 Töpfchen Basilikum
150g scharfe Salami
3 EL flüssiger Honig
Salz, Pfeffer
Fett für die Form
Chiliflocken


Zubereitung:
Backofen Ober-/Unterhitze 220°C vorheizen.
Blätterteig auf Zimmertemperatur bringen. Tortenform mit etwas Butter einfetten. Paprika entkernen und in feine Ringe schneiden. Salami fein würfeln. Blätterteig in die Form geben, ggf. müßt Ihr etwas stückeln. Mit einer Gabel mehrfach in den Boden stechen und mit den abgerupften Basilikumblättern belegen. Ziegenfrischkäse mit Salami, Eiern und etwas Salz und Pfeffer vermengen und in die Quiche füllen. Paprika darauf verteilen und mit 2 EL Honig beträufeln. Im Backofen ca. 35 Minuten backen. Ein paar Minuten ruhen/abkühlen lassen und mit Chileflocken und dem restlichen Honig bestreuen.





Keine Kommentare

Kommentar posten

Ich freue mich über Euer Feedback, Anregungen und und und