Mittwoch, 11. Juni 2014

Kalbsinvoltini mit grünem Spargel


Involtini ist die italienische Bezeichnung für Roulade. Hier rollen sich grüner Spargel, Mortadella, Käse und Kalbsschnitzel fröhlich und lecker ineinander.  Die Involtini gab es im letzten Kochkurs Frühlingsküche, allerdings hatte ich vergessen, Rouladennadeln bzw. Küchengarn zu kaufen. Wir haben uns dann mit Alufolie beholfen und so die Rouladen zusammengebunden. Hat dem Geschmack glücklicherweise nicht geschadet:-) Wer kein Kalb mag oder bekommt, kann natürlich auch sehr gut Pute oder Huhn nehmen. 

Zutaten für 4 Portionen:
8 Stangen grüner Spargel
4 Kalbsschnitzel
4 dünne Scheiben Mortadella
4 dünne Scheiben Käse
3 EL trockener Marsala
1 EL Olivenöl
3 EL Butter
Mehl, mit Salz und Pfeffer gewürzt

Zubereitung:
Schnitzel unter Frischhaltefolie schön flach klopfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Spargelenden abschneiden und den Spargel ca. 3 Minuten in Salzwasser kochen. Abgießen und 3 EL Spargelwasser beiseite stellen. Schnitzel mit je einer Scheibe Schinken und Käse belegen. Dann 2 Stangen Spargel auflegen, so dass die Enden jeweils auf beiden Seiten des Fleisches überstehen. Fleisch zu einer strammen Roulade wickeln und mit Küchengarn festbinden. Die Involtini im gewürzten Mehl wenden. 2 EL Butter in einer Pfanne erhitzen und die Involtini von allen Seiten insgesamt ca. 10 Minuten braun und gar braten. Fleisch aus der Pfanne nehmen und warm halten. Marsala, Spargelwasser und den Rester Butter in die Pfanne geben und zum Kochen bringen. Ca. 3 Minuten köcheln, bis die Soße eindickt und dunkel wird. Dabei die Reste vom Pfannenboden lösen, abschmecken und über die Involtini tröpfeln.


Keine Kommentare

Kommentar posten

Ich freue mich über Euer Feedback, Anregungen und und und