Mittwoch, 11. März 2015

Hähnchen all'arrabbiata


Diese Hähnchenvariante stammt ursprünglich aus einer Jamie Oliver Zeitschrift und hat mal wieder genau meinen Geschmacksnerv getroffen. Echt lecker, und die Schärfe ist natürlich individualisierbar, aber ich mags gerne scharf! Und da es so gut war, fand es auch einen Platz im italienischen Kochkurs.

Zutaten für 4-6 Portionen:
4 Hähnchenbrüste
5 rote Chilis
6 Knoblauchzehen, gehackt
1 Bund Basilikum
3 Dosen gehackte Tomaten à 400g 
10 schwarze Oliven, entsteint und grob gehackt
2 EL Kapern
600g frische Tomaten, grob gehackt
Abrieb 1 Biozitrone
Salz, Pfeffer
Olivenöl
für die Deko: etwas frisch geriebenen Parmesan und Rucola (fehlt leider auf dem Bild)

Zubereitung:
Fleisch auf 1cm Dicke platt klopfen, salzen und pfeffern und mit Olivenöl einreiben. 1 Schuss Olivenöl in einem Topf schwach erhitzen. 4 Chilis mit der Gabel einstechen und mit 4 gehackten Knoblauchzehen und der Hälfte der Basilikumblätter ca. 15 Minuten weich braten. Chilis rausnehmen, entkernen und nur das Chilifleisch (OHNE Schale) wieder in den Topf zurückkratzen. Rest der Chilis kann entsorgt werden. Auf mittlere Temperatur erhöhen und Dosentomaten und restlichen Basilikum in den Topf geben und 20 Minuten einköcheln, bis die Tomaten zerfallen sind. Oliven, frische Tomaten und Großteil der Kapern hinzufügen und abschmecken. In der Zwischenzeit die Hähnchenbrüste in einer Drillpfanne von beiden Seiten knusprig braten, in Streifen schneiden und  kurz ruhen lassen. Restlichen Knoblauch und Kapern im Bratfett knusprig braten. Tomatensoße auf eine Platte geben und mit Hähnchenstreifen belegen. Mit der Knoblauch-Kapern-Mischung, den restlichen Chilis , Parmesan und Rucola dekorieren.


Keine Kommentare

Kommentar posten

Ich freue mich über Euer Feedback, Anregungen und und und