Dienstag, 26. Mai 2015

Maurische Spieße mit Paprikasoße



Nachdem ich die Tage wieder die Termine für die nächsten 2 Kochkurse in diesem Jahr bekommen habe, fiel mir wieder ein: ups, ich bin euch noch einige Rezepte aus dem letzten Tapaskurs schuldig. Irgendwie komme ich momentan zu nix, vor allem abends bin ich zu müde und faul zum Tippen. Aber heute habe ich meinen inneren Schweinehund überwunden, und somit bekommt ihr jetzt diese kleinen Fleischspießchen mit einer leckeren Paprikasalsa. Falls ihr beim Gewürz Pimenton stutzt: es handelt sich um geräuchertes Paprikapulver, seeeehr lecker. Gibts auf dem Markt beim Gewürzhändler oder zur Not z.B. auch bei Amazon.

Zutaten:
Spieße:
500g Schweinefilet
je 1 TL Pimenton, Kreuzkümmel, Oregano, Thymian
Salz, Pfeffer
Olivenöl
Soße:
30g geschälte Mandelkerne
30g Weißbrot
2 Knoblauchzehen
1 rote Chili
7 EL Olivenöl
1 Glas geröstete Paprika 220g
3 EL Ajvar
1 TL Tomatenmark
Meersalz, Pfeffer, Limettensaft
Brauner Zucker

Zubereitung:
Fleisch in flache Scheiben à ca. 2x2 cm schneiden. Restlichen Zutaten zum Fleisch geben und mit etwas Olivenöl vermengen. 1 Stunde marinieren. 
Für die Soße die Mandeln ohne Fett kurz in einer Pfanne rösten. Brot, Knoblauch und Chili klein hacken und mit den Mandeln in 3 EL Olivenöl hellbraun rösten. Paprikaschoten abtropfen. Die Mandelmischung mit den restlichen Zutaten und den Paprikaschoten grob zu einer Soße pürieren. Mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Limettensaft abschmecken. Spieße in einer Grillpfanne oder auf dem Grill braten und mit der Soße servieren.




Keine Kommentare

Kommentar posten

Ich freue mich über Euer Feedback, Anregungen und und und