Freitag, 17. Januar 2014

Geburtstagskuchen


Donnerstag war es soweit, mein Lennie ist nun 1 und somit ein Kleinkind, schluchz. Gefeiert wird allerdings morgen, denn da hat sein großer Bruder Luca Geburtstag und wird 12. 19 Leute müssen verköstigt werden, 4 Kuchen sind angesetzt. Glücklicherweise muss ich nur 2 machen, was für mich als Anti-Bäcker extremen Nervenverlust bedeutet. Für das Zuckerzeug hab ich einfach kein Händchen, Marzipandeko und Co. schieden also in der Planung direkt aus. Ich erinnerte mich jedoch an das Kuchenfoto einer Freundin bei Facebook, danke Nina, das bei mir schweren Eindruck hinterlassen hatte. Das Rezept findet ihr in der Originalversion als Butterkekskuchen bei Chefkoch mit ca. 200 verschiedenen Bildern. Da könnt ihr euch also eine Menge Anregungen holen. Das Rezept für den Kuchen hat mich jetzt nicht so angesprochen, aber die Deko. Und da ich faul bin bzw. genug zu tun hatte mit Geburtstag, 1. Arbeitstag und weiteren Vorbereitungen habe ich mich für eine popelige Backmischung für einen klassischen Kastenkuchen entschieden. Schokoglasur drüber. Fertig. Mag jeder, gerade auch die Kids, und da kann selbst ich nicht viel falsch machen. Im Prinzip kann ja hier jeder sein Lieblingsrezept nehmen, es muss halt oben nur eine Schicht drauf, auf der die Kekse halten. Ich habe Kuvertüre genommen. Falls man es nicht erkennen kann, die beiden Namen der Geburtstagskinder stehen auf dem Kuchen, ein Suchspiel:-)


Zutaten für 1 Blech:
36 Butterkekse
100g Puderzucker
etwas Lebensmittelfarbe 
etwas Wasser
2x Backmischung Rührteig nach Geschmack
200g Kuvertüre zartbitter
Deko für die Kekse

Zubereitung:
36 Kekse auf Backpapier auslegen. Puderzucker mit etwas Lebensmittelfarbe mischen und soviel Wasser dazugeben, bis ein cremiger Zuckerguss entstanden ist. Den mit einem Backpinsel in die Mitte der Kekse streichen und sofort mit Deko belegen. Trocknen lassen. Kuchenteig nach Packungsanleitung zubereiten und auf ein gefettetes Backblech streichen und ca. 40 Min. bei 160°C Umluft backen. Meist ist in den Backmischungen Kuvertüre dabei. Diese dann mit den 200g vermengen und im Wasserbad schmelzen. Den Kuchen damit überziehen und die Kekse zügig darauf verteilen. Ich hab die Kekse 2 Tage vorher vorbereitet, heute den Kuchen dann für morgen gebacken. 



Keine Kommentare

Kommentar posten

Ich freue mich über Euer Feedback, Anregungen und und und