Sonntag, 19. Januar 2014

Schokokuss-Torte


Ein weiterer Kuchen vom gestrigen Kindergeburtstag: Ein Traum aus Schokoküssen. Da denkt man sofort: oje, was ne Bombe. Bestimmt tierisch süss. Aber, so ist es gar nicht. Dank saurer Sahne, Quark und Mandarinen schmeckt der Kuchen auch den Erwachsenen. Frisch und saftig. Ohne Backen schnell vorzubereiten. Wer Zeit und Lust hat (hatte ich nicht) nimmt statt gekaufter Böden selbstgebackenen Biskuit und schneidet diesen 1x durch. Die Torte muss mind. 3 Stunden gekühlt werden. Besser, man macht sie einfach am Vortag.

Zutaten:
12 Schokoküsse
2 Dosen Mandarinen
1 EL Zitronensaft
250g Sahnequark
150g Saure Sahne
500g Schlagsahne
3 Päckchen Sahnesteif
30g Zucker
2 fertige Tortenböden (gibts meist im 3er Pack)

Zubereitung:
Mandarinen abtropfen. Der Saft wird nicht benötig. Von den Schokoküssen vorsichtig die Böden abtrennen und mit 12 Mandarinenspalten für die spätere Dekoration zur Seite legen. Sahne mit Sahnesteif schlagen. Schokoküsse mit Quark, saurer Sahne, Zucker und Zitronensaft verrühren. Geschlagene Sahne unterheben. Einen Tortenboden auf eine Kuchenplatte legen und mit den Mandarinen belegen. Mit der Hälfte der Schokokussmasse bestreichen und mit dem 2. Tortenboden bedecken. Restliche Creme darüberverteilen, dabei auch die Seiten bedecken. Zum Schluss nach Wunsch dekorieren.

Keine Kommentare

Kommentar posten

Ich freue mich über Euer Feedback, Anregungen und und und