Montag, 3. November 2014

Südtiroler Speckknödel



Ich glaube zu Recht sagen zu dürfen: dies Rezept war unser aller Favorit im Kochkurs Alpenküche. Leckere selbstgemachte Speckknödel mit echtem Südtirolter Schinkenspeck in Fleischbrühe...hmmm...allein der Duft....Es war relativ einfach, und wenn man Knödel überhat kann man diese auch wunderbar einfrieren oder am nächsten Tag in Scheiben schneiden und in der Pfanne mit Butter braten;-)

Zutaten für ca.25-30 tischtennisballgroße Knödel:
200g fein gewürfelter Speck
500-600g Brötchen vom Vortag
500ml Milch
1 kleingehackte Zwiebel
2 EL Butter
4 Eier
4 EL Mehl
2 E gehackte Petersilie
3 L Fleischbrühe
etwas gehackter Schnittlauch zur Demo
Paniermehl zum Binden


Zubereitung:
In einer Pfanne Butter zerlassen und Zwiebel darin goldbraun braten. Brötchen in Würfel schneiden und mit Milch, Eiern, Mehl und Petersilie zu einem Teig verarbeiten. Zwiebeln samt Butter dazugeben. Wenn der Teig zu feucht ist etwas Paniermehl zum Binden untermengen. Knödelmasse für 20 Minuten ruhen lassen. Im Anschluss mit feuchten Händen kleine Knödel formen und diese für 20 Minuten bei mittlerer Hitze in der Fleischbrühe köcheln lassen. In der Brühe mit Schnittlauch garniert servieren.




Keine Kommentare

Kommentar posten

Ich freue mich über Euer Feedback, Anregungen und und und