Sonntag, 15. Januar 2017

Gyrostorte


Oh man, eigentlich wollte ich Euch ein weiteres Rezept aus dem Street Food Kochkurs präsentieren, aber dieses heiße Ding hat mir dazwischen gefunkt. Eine Gyrostorte aus der Rezeptwelt für den Thermomix hat uns gestern Abend alle niederknien lassen. Selbstgemachter Hefeteig gefüllt mit allem was das Gyrosteller-Herz begehrt. Super lecker, aber auch mega mächtig. Haben mit 2 Erwachsen und 3 Kindern von gegessen und noch mind. 1/3 für heute Abend über.  Auch ein tolles Partyrezept oder zum Mitnehmen. Leider kann ich solche Sachen immer  nur sehr unattraktiv fotografisch festhalten, aber das Nachbacken lohnt sich dennoch.

Zutaten:
Teig:
500g Mehl
1/2 Hefewürfel
120g Milch
150g Wasser
15g Olivenöl
1 EL Zucker
2 gestr. TL Salz
Füllung:
1kg Gyros
200g geriebener Gouda
200g Schmand
200g Zaziki
2 Knoblauchzehen
4oog Krautsalat
2 Zwiebeln
2-3 EL Milch oder Sahne

Zubereitung:
Alle Teigzutaten zu einem Hefeteig verkneten und auf die doppelte Größe gehen lassen. Gyros in einer Pfanne gar braten. Zwiebeln in Ringe schneiden. Salat und gebratenes Gyros separat abtropfen lassen. Schmand mit Zaziki und 2 gepressten Knoblauchzehen verrühren, etwas salzen und pfeffern. Den Teig halbieren und beide Hälften jeweils rund ausrollen (ca. 28-30cm Durchmesser). Backofen auf 200°C vorheizen. Entweder fettet Ihr eine entsprechend große Kuchenform oder nutzt wie ich einen einfachen größenverstellbaren Backring, den ich angepasst auf ein Blech mit Backpapier gelegt habe. Auf die untere Teilplatte schichtet Ihr nun wie folgt: Krautsalat, Gyros, Zwiebelringe, Soße, Käse und legt den 2. Teigfladen als Deckel drauf. Mit etwas Milch oben einpinseln und ca. 25 Minuten backen, bis der Teig hellgold aussieht. 


Keine Kommentare

Kommentar posten

Ich freue mich über Euer Feedback, Anregungen und und und