Samstag, 6. Dezember 2014

Entenbrust mit Madeirasoße


Jetzt muss ich mich aber sputen, damit ihr bis Heiligabend noch alle Rezepte des Weihnachtskochkurses zu sehen bekommt, sonst kommen die Anregungen ja viel zu spät. Hier ist ein Klassiker fürs festliche Menü, die gute alte Ente. Kombiniert mit einer fruchtigen aber dennoch herzhaften Soße aus Kirschen und Madeira, soooo lecker! Apropos lecker, die Zeitung war mal wieder der Ideenlieferer. Weiter so!

Zutaten:
2-3 Entenbrüste à 350g 
125g Schalotten
1 Glas 370ml Schattenmorellen mit Saft
30g brauner Zucker
200ml Madeira
1 EL Speisestärke
1/2 TL Gemüsebrühe instant
Salz, Pfeffer, Majoran

Zubereitung:
Ofen auf 75°C Umluft vorheizen. Entenhaut rautenförmig einschneiden, ohne dabei das Fleisch zu verletzen. Pfanne ohne Fett erhitzen und die Entenbrüste auf der Hautseite darin ca. 5 Minuten kräftig anbraten, bis sie schön goldbraun sind. Umdrehen und ebenfalls 2 Minuten anbraten. Bratfett verwahren. Ente mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 50 Minuten im Ofen garen. Schalotten schälen und vierteln. Kirschen abtropfen, Saft auffangen. Schalotten im restlichen Entenfett anbraten und mit braunem Zucker karamellisieren. Mit Madeira, Kirschsaft und 100ml Wasser ablöschen, brühe einrühren und offen ca. 15 Minuten einkochen. Stärke mit 2 EL Wasser glattrühren und in die Madeirasoße einrühren. Kurz aufköcheln, Kirschen dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit der Entenbrust anrichten. 





Keine Kommentare

Kommentar posten

Ich freue mich über Euer Feedback, Anregungen und und und