Mittwoch, 22. März 2017

Schichtsalat griechischer Art


Juhu, die Sonne ist endlich wieder da. Wenn auch morgens noch unter eisigen Temperaturen, aber das hält uns hier nicht vom sommerlichen Grillen ab. Wird halt drinnen gegessen;-) Gestern war es wieder so weit, und ich hatte den Auftrag, einen Salat zum Geburtstagsgrillbüffet meiner Schwester beizusteuern. Die Anregung fand ich relativ schnell auf der Chefkoch Homepage, zumal ich die Idee, den Salat in einer Vase anrichten mal super finde. Also, ausprobiert und für sehr gut befunden. Als Dressing dient lediglich Zaziki, passt aber super zu den anderen Zutaten und ist somit auch ausreichend. Wie bei einem Schichtsalat üblich, könnt Ihr hier schichten, was immer Euch zusagt. Probiert es einfach aus!

Zutaten:
500g Zaziki
200g Krautsalat
1 Paket Fetakäse
1 Handvoll eingelegte milde Peperoni
1/2 kleiner Eisbergsalat
500g Rinderhackfleisch
1/2 Schlangengurke
1 rote Paprika
2-3 Tomaten
1 große Zwiebel
1 kleine Dose Mais
Gyrosgewürz
Öl zum Anbraten

Zubereitung:
Hackfleisch in Öl krümelig braten und mit Gyrosgewürz kräftig würzen. Zwiebeln in Ringe, Paprika, Tomaten, Peperoni und Gurke in kleine Würfel schneiden. Salat ebenfalls klein schneiden. Und dann darf auch schon fröhlich nach Lust und Laune geschichtet werden. Den Käse habe ich als eine Bröselschicht  auf die Krautsalatschicht gegeben. Auf dem Bild seht ihr ein Anregungsbeispiel. Mit der Hälfte des Zaziki und den Oliven schließt Ihr dann dekorativ ab. Fertig!




Donnerstag, 16. März 2017

Trifle nach Jamie Oliver


Ein Gedicht, dieses Dessert. Und auch noch so einfach und schnell gezaubert, nach einem Rezept von  Jamie Oliver, zubereitet im Kochkurs der Fernsehköche. Mit frischem Orangensaft, Himbeeren, Limoncello und natürlich Mascarpone...sollte ja schließlich auch jeder satt nach Hause gehen;-) Dazu Löffelbiskuits und Scheik, eine gelungene Kombination. Schmeckt bestimmt auch im Sommer, nach einem herzhaftem Grillgelage schön kühl aus dem Kühlschrank...mjam...ich könnt schon ne Portion vertragen. Hier das Rezept für 6 Portionen:

Zutaten:
3 Orangen
75ml Limoncello
250g Mascarpone
100g Löffelbiskuits
2 gehäufte EL Puderzucker + Deko
100ml Milch
1 TL Vanilleextrakt
1 Biozitrone
100g Zartbitterschokolade
1 Schale Himbeeren

Zubereitung:
Orangen auspressen und den Saft in eine Auflaufform giessen. Großteil vom Limoncello einrühren und abschmecken. 1 Lage Löffelbiskuits einlegen. Zitronenschale abreiben. Mascarpone, Milch, Vanille, Puderzucker und Zitronenschale mit dem Saft einer halben Zitrone verehren und auf den Löffelbiskuits verstreichen. Himbeeren darauf verteilen und ordentlich Schokolade drüberraspeln (lieber etwas grober und mehr als auf dem Foto;-). Kaltstellen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Donnerstag, 9. März 2017

Schweinefilettoast nach Horst Lichter


Heute gibt es im wahrsten Sinne eine kleine Schweinerei für Euch. Das Rezept ist von Horst Lichter, der guten Küche, die absolut keine Rücksicht auf Kalorien zu nehmen scheint. Schöne bodenständige Gerichte, das mag ich. Diese Toasts eignen sich wunderbar als Vorspeise, Snack oder Hauptmahlzeit. Eine tolle Kombi mit herzhaftem Speck und Käse und den süßen Birnen. Wir haben sie im Kochkurs Fernsehköche als kleinen Snack aus der Hand während unserer Werkelei vernascht, sie sind bei allen, auch den Käsemäklern gut angekommen.

Zutaten für 6 Stück:
6 Scheiben Toast
1 Schweinefilet
2 Birnen
100g gewürfelter Speck
100g Roquefort
40g Kräuterbutter
Salz, Pfeffer
Honig, Chili

Zubereitung:
Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Birnen in 0,5cm große Spalten schneiden. Speck in einer Pfanne auslassen und Birnen mit darin anbraten. Mit etwas Honig karamellisieren und mit den Gewürzen kräftig würzen. Filet in 1cm dicke Scheiben schneiden, etwas plätten und mit Pfeffer, Salz und Paprika würzen. Anschließend von beiden Seiten scharf anbraten und auf den mit Kräuterbutter bestrichenen Toasts verteilen. Speckbirnen drüberlegen und mit Käse abschließen. Ca. 10-15 Min. überbacken.