Donnerstag, 30. März 2017

Erdbeerbowle


Zwar gibt es noch lange keine köstlichen Erdbeeren aus dem heimischen Anbau, aber für so ein kleines feines Böwlchen zum sonnigen Grillen eignen sich auch die aktuellen Früchte aus Spanien und Co. Uns hat die Bowle letzte Woche beim Grillabend jedenfalls sehr gemundet;-) Eigentlich mache ich Bowlen immer frei nach Schnauze, sie sind nämlich ideal, um Reste von Alkohol oder ungeliebte Weinflaschen zu verwerten. Wir sind keine Weintrinker, wenn, dann nur lieblich, so dass ich die trockenen z.B. aus Geschenken, immer zum Kochen oder für besagte Bowlen verwende. Zum Ansetzen der Früchte morgens oder am Vortag nehme ich immer einen Schnaps aus unserer breiten Sammlung, die eh pur niemand trinkt. Brandy/Weinbrand, Likör, Rum,...geht alles dafür und schmeckt auch lecker. Hier meine letzte Variante, die ich jetzt mal für Euch aufschreibe.

Zutaten:
500g Erdbeeren
70g Zucker
70ml Weinbrand 
1 Flasche Weißwein
1 Flasche Perlwein (Frizzante/Prosecco, gerne auch in rot) 

Zubereitung:
Die Erdbeeren säubern und in Stücke schneiden. In ein großes Gefäß, z.b. Vase/Schüssel geben und mit Zucker und Weinbrand vermengen. Weißwein zugießen und einige Stunden ziehen lassen. Vor dem Servieren mit gekühltem Prosecco auffüllen. 

Kommentare:

  1. Liebe Iris ,
    Ich muss mal wieder ein Feedback schreiben. Diesesmal habe ich die Erdbeerbowle an Ostern ausprobiert . Sie war sehr sehr lecker. Vorallem die Idee in einer Vase zu servieren fand ich große Klasse und kam gut an.
    Danke für deine tollen Ideen
    Liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      jetzt hab ich fast vergessen, zu antworten. Sorry! Aber vielen Dank für das Kompliment, ich freue mich sehr, wenn es geschmeckt hat!
      Kulinarische Grüße
      Iris

      Löschen

Ich freue mich über Euer Feedback, Anregungen und und und