Mittwoch, 6. November 2013

Hackbraten mit Feta und mediterranem Gemüse



Man man man, mit nem kranken Baby kommt man zu nix. Selbst die Nahrungszubereitung wird zur Geduldsprobe. Gestern gab es dann nach einem Tag Resteverwertung wieder was frisch Gekochtes. Ein leckerer Hackbraten, gefüllt mit Schafskäse umzingelt von buntem Gemüse mit frischen Kräutern, lecker wars. Beim Gemüse gibt es so viele Möglichkeiten. Auch Auberginen schmecken klasse. Wer keinen Schafskäse mag kann den Braten alternativ mit Mozzarella und eingelegten getrockneten Tomaten füllen, schmeckt auch gut. Wir haben gestern auf eine weitere Beilage verzichtet, da es schon recht spät war. Super sind aber einfach nur frisches Baguette oder Rosmarinkartoffeln 


Zutaten für 4 Personen:
1kg Rinderhack
1 Ei (aber nicht zwingend notwendig)
1 Paket Feta (ca.200g)
1 Zucchini
250g Cocktailtomaten
250g kleine Champignons
2 gelbe Paprikaschoten
3 Zwiebeln
Knoblauchzehen nach Geschmack
Olivenöl
Salz, Pfeffer, Paprika
Rosmarin, Thymian, Oregano (falls nicht frisch geht auch die getrocknete Variante)




Zubereitung:
Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. 1 El Olivenöl in einer Auflaufform verteilen. Das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver gut würzen. Ei untermengen. Wer mag, gibt noch 1-2 gepresste Knoblauchzehen dazu. Eine Hälfte der Hackmischung platt in die Auflaufform legen, den Feta in 3-4 Stücke brechen und in die Mitte der Hackmischung geben. Das restliche Fleisch als "Deckel" über den Feta verteilen. Fertig ist der Hackbraten, siehe Bild. Der kommt jetzt erstmal ganz allein für 30 Minuten in den Ofen und darf schon mal leicht garen. In der Zwischenzeit wird das Gemüse vorbereitet. Zwiebeln und Knoblauch schälen, Zwiebeln vierteln und die Knoblauchzehen ganz lassen. Dadurch wird der Knobi nicht zur Stinkbombe sondern schmeckt nachher schön mild. Paprika und Zucchini in mundgerechte Stücke schneiden. Tomaten und Pilze bleiben ganz. Jetzt das Gemüse mit den Kräutern würzen und salzen. Einen ordentlichen Schuss Olivenöl dazugeben und alles miteinander vermengen. Nach den 30 Minuten Garzeit wird das Gemüse um den Hackbraten verteilt und unterstützt das Fleisch für weitere 30-40 Minuten im Backofen. Es entsteht ein leckerer Sud, der sich prima mit Baguette stippen läßt. Alternativ macht ihr ein Blech tiefer leckere Rosmarinkartoffeln dazu.




Kommentare:

  1. Hört sich echt gut an, muss nur den Paprika weglassen und schön einfach, alles auf einem Blech!

    AntwortenLöschen
  2. Ohh, das sieht ja superlecker aus! Hast du vielleicht auch eine vegetarische Alternative für das Hackfleisch parat?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, ich hab schon einige Male nur das Gemüse so gemacht und den Feta einfach auf dem Gemüse verteilt und dann so überbacken. Schmeckt genauso lecker, auch ohne Fleisch!

      Löschen
  3. Wir haben das heute nachgekocht! Sehr sehr lecker!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super! Freu mich sehr über das Feedback, danke!

      Löschen
  4. Gab`s bei uns Silvester,war sehr lecker!!!
    Hat auch unserem Besuch geschmeckt...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Euer Feedback, Anregungen und und und