Sonntag, 24. November 2013

Nizza Salat à la Jamie Oliver


Ich gestehe, ich bin ein großer Fan der Jamie Oliver Küche. Ich liebe die Art, wie er das Essen zelebriert und arrangiert. Oft orientieren sich seine Rezepte in Richtung indischer und asiatischer Küche, aber ab und an sind auch simple Ideen dabei. Meist braucht man ja auch nur mal eine nette Anregung. Diesen Salat hat er in seiner Kochsendung gezaubert, und es war gar nicht so einfach, so schnell das Rezept mitzuschreiben. Ich kann also nicht garantieren, dass es tatsächlich genauso geworden ist, aber schmecken tut es auf jeden Fall. Und die Optik ist doch auch nicht von schlechten Eltern, oder? Wer sich gleich an den Sardellenfilets stört: keine Angst, die Dinger geben nur salzige Würze, keinen penetranten Fischgeschmack. Die restlichen Sardellenfilets aus dem Glas könnt ihr z.B. für das Dressing zum Caesar-Salad verwenden. Klassisch gehören auf jeden Fall noch Oliven in den Nizza Salat, aber die mag meine bessere Hälfte nicht, also macht es nach Geschmack. 
Auf geht's:

Zutaten für 2 Personen:
300g frische grüne Bohnen
1 Baguettebrötchen
2-3 frische Thunfischsteaks
100g Feta
2 Tomaten
1 kleiner Romanasalat oder 1 Salatherz
1 rote Zwiebel
1 Hand voll frische Basilikumblätter
Saft 1 Zitrone
6 Sardellenfilets
4 EL Olivenöl
1 Schluck Wasser
1 Schuß Essig
1 TL körniger Senf
1 TL Honig


Zubereitung:
Das Baguette in mundgerechte Stücke rupfen und idealerweise in einer Grillpfanne ohne Fett von allen Seiten rösten.
Die Bohnen in Salzwasser kochen. Tomaten vierteln, Zwiebeln halbieren und in Scheiben schneiden.
Den Basilikum mit Olivenöl, Zitronensaft, den Sardellen und einem Schluck Wasser im Mixer zur einer Soße pürieren. Den Thunfisch salzen und pfeffern und mit einem Teil der Soße einreiben und in einer Pfanne kurz von beiden Seiten anbraten. Vorsicht, er ist schnell durchgebraten und dann trocken. Lieber etwas rosa von innen lassen. Zum Rest der Soße fügt ihr jetzt den Essig, den Senf und den Honig dazu und fertig ist das Salatdressing. Bohnen und Salat mit dem Dressing vermengen und auf einer Platte anrichten. Mit Tomaten, Zwiebeln, Brotcroutons und Thunfisch belegen. Zum Schluß den Feta drüberbröckeln und alles aufessen;-)


Kommentare:

Ich freue mich über Euer Feedback, Anregungen und und und