Montag, 23. September 2013

Gröstl



Nach den ganzen Dips und Marmeladen hier mal wieder etwas Gehaltvolles. Es ist Montag, Tag des Resteessens. Gestern wurde gegrillt und das übrig gebliebene abgegrillte Fleisch suchte heute noch eine Veredelung. Da die Kartoffeln auch schon langsam traurig guckten, besann ich mich zurück in den diesjährigen Sommerurlaub nach Österreich; und siehe da, das Tiroler Gröstl auf der letzten Alm war ein echtes Schmankerl, also ab an die Küche und Gröstl zaubern. 

Zutaten für 2 Personen:
500g festkochende Kartoffeln
100g Speck
gegarte Fleischreste (Braten, Grillfleisch, Fleischwurst,...)
1 Zwiebel
1 EL getrockneter Majoran
2 EL Butter oder Butterschmalz
Pfeffer, Salz



Zubereitung:
Die Kartoffeln in reichlich Salzwasser in ca. 15-20 Minuten gar kochen. Pellen und in Scheiben schneiden. Fleisch und Speck in dünne Scheiben und Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. In einer großen Pfanne mit der heißen Butter Zwiebeln und Speck anbraten. Fleisch und Kartoffeln dazugeben und so lange weiterbraten, bis die Kartoffeln Farbe bekommen haben und knusprig sind. Mit Majoran, Pfeffer und Salz würzen. Dazu schmecken Spiegeleier mit noch flüssigem Eigelb und Gewürzgurken.


Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Euer Feedback, Anregungen und und und