Montag, 16. September 2013

Wirsingauflauf



Heute morgen war das Wetter so herbstlich, dass ich mich kochtechnisch dem Wetter verpflichtet fühlte. Draus geworden ist ein tolles, wenn auch nicht diätfreundliches, Mittagessen mit Wirsing. Das Rezept schlummert bestimmt schon 8 Jahre lang in meinem Rezepteordner. Ich hatte es mal von einer Arbeitskollegin bekommen, es aber noch nie in Angriff genommen. Falls die liebe Kollegin es hier liest: mir als fleischfressende Pflanze hat es sehr gut geschmeckt. Denke, am nächsten Tag schmeckt es noch besser. Mal gucken, was ich morgen mit dem restlichen Wirsing mache....

Zutaten:
500g Hackfleisch 
150g Bacon in dünnen Scheiben
1/2 kleiner Wirsing
2 Eier
150g Sahne (oder Cremefine)
100ml Weißwein
2 Schalotten oder 1 große Zwiebel
1 EL Butter
Thymian, Salz, Pfeffer, Muskat



Zubereitung:
Die Butter in einem Topf erhitzen und die kleingehackten Zwiebeln darin glasig dünsten. Mit dem Wein ablöschen und so lange köcheln, bis die Flüssigkeit verkocht ist. In einem größeren Topf parallel Salzwasser aufkochen und ca. 8-10 Wirsingblätter darin für 3 Minuten blanchieren. Rausnehmen, mit kaltem Wasser abschrecken und beiseite stellen. Hackfleisch kräftig mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Mit Eiern und den Zwiebeln vermengen. Den Boden einer Auflaufform mit 100g Baconscheiben auslegen. Dann die Hälfte der Wirsingblätter darauf schichten und den rohen Hackfleischbrei darüber verteilen. Mit den restlichen Blättern bedecken. Sahne mit Pfeffer, Salz und Muskat würzen und über die letzte Wirsingschicht geben. Zum Schluss mit den restlichen Baconscheiben abschließen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober- und Unterhitze ca. 50 Minuten backen.



Keine Kommentare

Kommentar posten

Ich freue mich über Euer Feedback, Anregungen und und und