Dienstag, 10. September 2013

Schweinebraten in Rotwein-Pflaumen-Soße


Ein Gedicht! Auch für Bratenanfänger, man kann wirklich nichts verkehrt machen, es kocht sich von alleine! Da unser Besuch nur mageres Fleisch isst, habe ich mich heute für die Variante mit Schweinerücken entschieden. Er war wunderbar mürbe und gar nicht trocken. Dennoch schmecken Stücke aus der Schulter oder vom Nacken besser, da sie etwas fettiger sind und die Soße somit noch einen Tick verbessern:-)


Zutaten:
1,5 kg Schweinebraten
150ml Rotwein
2 Zwiebeln
2 Hände voll Backpflaumen
100ml Sahne
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Das Fleisch salzen und pfeffern und in einem Bräter mit etwas Öl/Butterschmalz scharf von allen Seiten anbraten. Fleisch herausnehmen und kurz zur Seite stellen. In dem Bratfett die in Würfel geschnittenen Zwiebeln kurz andünsten, Pflaumen dazugeben und mit dem Rotwein ablöschen. Kurz einkochen, den Braten wieder hineingeben und mit soviel Wasser auffüllen, dass das Fleisch mindestens zur Hälfte in der Soße liegt. Deckel drauf und für ca. 1,5 Stunden in den Backofen. Zwischendurch das Fleisch ab und an wenden. Nach Ende der Garzeit das Fleisch rausnehmen und beiseite stellen. Soße auf dem Herd aufkochen lassen, mit Sahne binden und etwa 10 Minuten einköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fleisch bis zum Servieren in der Soße warm halten. Kann man auch gut einen Tag vorher zubereiten. Als Beilage gab es klassisch Semmelknödel und Rotkohl.





Keine Kommentare

Kommentar posten

Ich freue mich über Euer Feedback, Anregungen und und und