Dienstag, 1. Oktober 2013

Hühnchen in Wermut-Estragon Soße


Heute Mittag mußte es mal wieder schnell gehen, von daher gab es als Beilage auch lediglich frisches Brot zum Stippen. Reis, Nudeln und Co. gehen zwar auch sehr gut, hätten mir aber zu lange gedauert. Jetzt schläft mein kleiner Zwerg endlich, und ich kann kurz das Rezept niederschreiben, damit ich gleich im Anschluss  für den morgigen Kochkurs einkaufen kann. Also, ab übermorgen gibt es 12 Tage lang täglich ein schönes Gericht aus dem "Bauernherbst-Kochkurs", der morgen Abend stattfindet. Jetzt aber erstmal das schnelle Estragon-Huhn, zu dem es neben dem frischen Brot noch grüne Bohnen gab:

Zutaten für 2 Personen:
2 Hähnchenbrüste
1 Bund Frühlingszwiebeln
80ml Wermut
150ml Sahne (Für die Kalorienzähler: schmeckt auch mit saurer Sahne)
getrockneter und frischer Estragon (oder nur getrockneter)
Salz, Pfeffer, Öl zum Anbraten


Zubereitung:
Fleisch von beiden Seiten pfeffern und salzen. Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin anbraten. Mit 1 EL getr. Estragon würzen. Fleisch dazugeben und ebenfalls von beiden Seiten anbraten. Mit Wermut aufgießen und kurz einköcheln lassen. Sahne dazugeben, etwas frischen gehackten Estragon beimischen und das Hühnchen auf kleiner Flamme gar kochen. Fertig!





Keine Kommentare

Kommentar posten

Ich freue mich über Euer Feedback, Anregungen und und und