Donnerstag, 17. Oktober 2013

Kartoffel-Erdnuss-Suppe



Die beste Suppe ever, war das Feedback gestern Abend bei uns Zuhause. Ein ganz feiner Erdnussgeschmack gibt dieser Suppe den Pep. Hier haben wir sie mit Cabanossi verfeinert, ich stelle sie mir auch sehr gut mit geräucherter Gänse- oder Entenbrust vor. Dann ist es etwas festlicher und passt prima in ein Weihnachtsmenü. Da noch Reste verarbeitet werden mussten, habe ich statt Porree und Sahne Frühlingszwiebeln und Crème Fraîche genommen, schmeckt auch sehr lecker.

Zutaten für 4-6 Personen:
750g Kartoffeln
1 Zwiebel
1 EL Butter
4 EL Erdnussbutter
1,25 L Gemüsebrühe
30g Erdnüsse
1 Stange Porree oder 1 Bund Frühlingszwiebeln
1 EL Öl
100g Schlagsahne oder Crème Fraîche
100g Cabanossi
Salz, Chilipulver nach Geschmack

Zubereitung:
Geschälte Kartoffeln und Zwiebel in kleine Stücke schneiden. Butter in einem Topf schmelzen und Kartoffeln und Zwiebel darin andünsten. Erdnussbutter und Brühe zugeben. Aufkochen und 20 Minuten köcheln lassen. Erdnüsse parallel grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten. Vorsicht, brennen schnell an! Porree in feine Ringe schneiden und in einer erhitzten Pfanne mit Öl weich dünsten. Rausnehmen und im restlichen Fett die in dünne Scheiben geschnittene Wurst anbraten. Suppe pürieren, Sahne unterrühren und mit den Gewürzen abschmecken. Zum Servieren dekorativ den Porree, die Erdnüsse und die Wurst in die Suppe geben.

Keine Kommentare

Kommentar posten

Ich freue mich über Euer Feedback, Anregungen und und und